Grafische Etiketten dienen vor allem zur Kennzeichnung von Produkten, die zum Verkauf im Kleinhandelsnetz bestimmt sind, und diese Etiketten müssen viele Anforderungen erfüllen, die in den nationalen bzw. europäischen Normen verankert sind. Außer der Werbe- und  Informationsfunktion wird in letzter Zeit insbesondere bei Lebensmitteletiketten ein besonderer Wert auf die Sicherheit des Verbrauchers gelegt. Die Hersteller sind gezwungen, zertifizierte Materialien, Klebstoffe mit Attest zum direkten Kontakt mit Lebensmitteln oder Farben und Lacke mit geringer Diffusion zu verwenden. Ähnlich hohe Ansprüche werden auch an die Qualität der Strichcodes und die gesamte Ausführung der Etiketten gestellt, wo häufig Kombinationen von Skala- und Direktfarben verwendet werden, mit dem Ziel, die Aufmerksamkeit des Verbrauchers auf sich zu lenken und seine Auswahl beim Kauf von Waren zu beeinflussen. Einen eigenen Bereich stellen Etiketten für Wein, Alkohol und Kosmetikprodukte dar, für die kleine Serien, Kombinationen mehrerer Technologien und eine große Menge an speziellen Materialien und Klebstoffen charakteristisch sind.